Jahrbuch

CfA deutsch CfA english | Manuskript-Richtlinie (deutsch)

Das Jahrbuch der Sektion Historische Bildungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Herausgeber) in Verbindung mit der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF, Berlin) des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF, Frankfurt am Main).

Genau 100 Jahre nach dem ersten Erscheinen der Mitteilungen der Gesellschaft für die deutsche Erziehungs- und Schulgeschichte im Jahr 1891 wurde auf der Ichenhausener Jahrestagung der damaligen Historischen Kommission 1991 die Gründung des Jahrbuchs für Historische Bildungsforschung beschlossen. Seitdem besitzt die historisch-pädagogische Forschung wieder ein eigenes Periodikum. Das Jahrbuch steht Beiträgen aus dem Gesamtgebiet der Historischen Bildungsforschung offen, wobei vor allem auch die Nachbardisziplinen zur Mitarbeit eingeladen wurden. Es greift die in den letzten Jahren erfolgte außerordentliche Ausdifferenzierung der erziehungsgeschichtlichen Forschung auf, dabei werden neue Fragestellungen entfaltet und neue Forschungsergebnisse präsentiert und diskutiert. Aufgenommen werden in das Jahrbuch sowohl theorieorientierte Abhandlungen als auch Mitteilungen von Zwischenergebnissen aus Forschungsprojekten; außerdem enthält das Jahrbuch für Historische Bildungsforschung zusammenfassende Forschungs- und Literaturberichte. 

Die Bände 1 - 4 wurden im Juventa-Verlag (Weinheim) publiziert. Ab Band 5 erscheint das Jahrbuch im Klinkhardt-Verlag (Bad Heilbrunn). Mit Band 5 und erneut mit den Bänden 11, 12 und 17 haben sich die Zusammensetzung des Herausgeberkreises und der Redaktion geändert. Diese personellen Veränderungen dokumentieren, dass auch künftig die Offenheit für eine Vielfalt von Ansätzen und thematisch-theoretischen Perspektiven die Analyse von Bildung, Erziehung und Sozialisation bestimmen soll. Das Jahrbuch repräsentiert historische Bildungsforschung als interdisziplinäres Feld, in das Fragestellungen der Erziehungs-, Geschichts- und Literaturwissenschaft ebenso Eingang finden wie die historische Anthropologie, historische Berufsbildungsforschung oder die Geschichte der Medien, der Kindheit und der Jugend. 

Durch die Kooperation der Sektion Historische Bildungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft mit der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF, Berlin) des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF, Frankfurt a.M.) konnten die Herausgeber nicht nur ein breiteres institutionelles Fundament, sondern auch eine deutliche Reduzierung des Bezugspreises des Jahrbuchs erreichen. Herausgeber und Redaktion danken auch dem Klinkhardt-Verlag für die Bereitschaft zur Kooperation bei der weiteren Edition des Jahrbuchs, das künftig jährlich zu Beginn des Wintersemesters erscheinen soll.

Jahrbuchbände

Band 22 (2017) | Erinnerungsräume

Band 21 (2015) | Bildung und Hegemonie, Empowerment
Inhaltsverzeichnis | Volltext

Band 20 (2014) | Maschinen
Inhaltsverzeichnis | Volltext

Band 19 (2013) | Avantgarden
Inhaltsverzeichnis | Volltext

Band 18 (2012) | Emotionen
Inhaltsverzeichnis | Volltext

Band 17 (2011) | Erosion, Verfall und Scheitern
Inhaltsverzeichnis | Volltext

Band 16 (2010) | Schulgeschichte
Inhaltsverzeichnis | Volltext

Band 15 (2009) | Wissenschaftsgeschichte
Inhaltsverzeichnis | Volltext

Band 14 (2008) | Erziehung, Staat, Politik
Inhaltsverzeichnis | Volltext

Band 13 (2007) | Universitätsgeschichte
Inhaltsverzeichnis | Volltext

Band 12 (2007) | Lehrerinnen und Lehrer im 20. Jahrhundert -  (Kollektiv-)Biografische Zugänge
Inhaltsverzeichnis

Band 11 (2005) | Gesundheit, Körperlichkeit, Erziehung
Inhaltsverzeichnis

Band 10 (2004) | Pädagogik der Arbeiterbewegung – Sozialismus als "pädagogische Tradition"
Inhaltsverzeichnis

Band 9 (2004) | Pädagogik in Diktaturen: Militarismus und Nationalsozialismus
Inhaltsverzeichnis

Band 8 (2002) | Kolonialpädagogik, Pädagogik in sozialen Bewegungen
Inhaltsverzeichnis

Band 7 (2001) | Reformpädagogik in Diktaturen u.a. 
Inhaltsverzeichnis

Band 6 (2000) | Kindheiten; Lager als Erziehungsform; Wissensvermittlung im 18. Jahrhundert; Schulbauarchitektur; Ludwig Wiese; Volkshochschularbeit in der Weimarer Republik; Bildung und Wissen im Mittelalter; Georg Forster über lokale und allgemeine Bildung; Flakhelfer-Generation in der DDR. 
Inhaltsverzeichnis

Band 5 (1999) | Perspektiven des 18. Jahrhunderts; Schule, Nation, Militär
Inhaltsverzeichnis

Band 4 (1998) | Bildungsgeschichtliche Vergegenwärtigungen: Melanchthon - Jesuitenkollegs - Sebastian Kneipp - 100 Jahre Landerziehungsheime; Zur Bildungsgeschichte des Bildungsbürgertums; Bildungsgeschichtliche Aspekte der Wissenschaftsgeschichte nach 1945. 
Inhaltsverzeichnis

Band 3 (1996) | Luther - Pestalozzi - Campe im Gedenkjahr 1996; Professionalisierungsgeschichte als Bildungsgeschichte; Weibliche Lebensentwürfe im Spiegel von Selbstzeugnissen; Historische Bildungssystemforschung. 
Inhaltsverzeichnis

Band 2 (1995) | Erziehung im Mittelalter und der Frühen Neuzeit; Kindheiten im 19. und 20. Jahrhundert; Weibliche Lebensentwürfe.
Inhaltsverzeichnis

Band 1 (1993) | Schulforschung, Reformpädagogik, Jugendforschung, Zeitgeschichte.
Inhaltsverzeichnis

Herausgeber*innen

Meike Baader (Hildesheim, ab Bd. 20) | Christa Berg (Köln, Bd. 1-7) | Esther Berner (Hamburg, ab Bd. 21) | Johannes Bilstein (Düsseldorf, Bd. 8-17) | Marcelo Caruso (Berlin, ab Bd. 12) | Rita Casale (Wuppertal, ab Bd. 14) | Lucien Criblez (Zürich, ab Bd. 21) | Peter Dudek (Frankfurt a. M., Bd. 1-11) | Edith Glaser (Kassel, ab Bd. 20) | Hans Ulrich Grunder (Bern, Bd. 1-7) | Carola Groppe (Hamburg, ab Bd. 12) | Klaus Harney (Bochum, Bd. 5-13) | Hans-Georg Herrlitz (Göttingen, Bd. 1-4) | Ulrich Herrmann (Ulm, Bd. 1-4) | Andreas Hoffmann-Ocon (Zürich, ab Bd. 20) | Klaus-Peter Horn (Tübingen, ab Bd. 10) | Rudolf W. Keck (Hildesheim, Bd. 1-4) | Heidemarie Kemnitz (Braunschweig, Bd. 5-13) | Martin Kintzinger (Münster, Bd. 5-16) | Martin Kipp (Hamburg, Bd. 8-13) | Gerhard Kluchert (Flensburg, Bd. 10-19) | Till Kössler (Bochum, ab Bd. 18) | Max Liedtke (Erlangen-Nürnberg, Bd. 1-4) | Peter Lundgreen (Bielefeld, Bd. 1-7) | Eva Matthes (Augsburg, ab Bd. 18) | Christine Mayer (Hamburg, ab Bd. 14) | Ulrike Mietzner (Dortmund, ab Bd. 14) | Gisela Miller-Kipp (Düsseldorf, Bd. 5-11) | Wolfgang Neugebauer (Würzburg, Bd. 5-17) | Karin Priem (Luxemburg, ab Bd. 12) | Brita Rang (Frankfurt a. M., Bd. 5-11) | Uwe Sandfuchs (Dresden, Bd. 1-11) | Hanno Schmitt (Potsdam, Bd. 1-16) | Wolfgang Seitter (Marburg, ab Bd. 14) | Heinz-Elmar Tenorth (Berlin, Bd. 1-13) | Hartmut Titze (Lüneburg, Bd. 1-4) | Frank Tosch (Potsdam, ab Bd. 12) | Ulrich Wiegmann (Berlin, ab Bd. 6)

Redaktion

Redaktion der Bände 1-4
Prof. Dr. Christa Berg, Prof. Dr. Ulrich Herrmann, Prof. Dr. Peter Lundgreen

Redaktion der Bände 5-10 
Prof. Dr. Peter Dudek, Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth

Redaktion Band 11 
Prof. Dr. Klaus-Peter Horn, Prof. Dr. Hanno Schmitt, Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth

Redaktion der Bände 12-16 
Prof. Dr. Carola Groppe, Prof Dr. Klaus-Peter Horn, PD Dr. Gerhard Kluchert

Redaktion der Bände 17-21
Prof. Dr. Marcelo Caruso, Prof. Dr. Ulrike Mietzner, Prof. Dr. Ulrich Wiegmann

Redaktion ab Band 22
Prof. Dr. Marcelo Caruso, Humboldt-Universität zu Berlin, Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät, Unter den Linden 6, 10099 Berlin 

Prof. Dr. Ulrike Mietzner, Universität Dortmund, Fachbereich 12, Emil-Figge-Str. 50, 44227 Dortmund

Dr. Joachim Scholz, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, PF 02 88 10, 10131 Berlin

Korrespondenzadresse

Dr. Joachim Scholz
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Bibliothek für Bildungshistorische Forschung
PF 02880
10131 Berlin

Tel: +49 (0)30 293360673
Mail: scholz@dipf.de