Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft

Allgemeine Erziehungswissenschaft umgreift entsprechend der üblichen Untergliederung der akademischen Disziplin Erziehungswissenschaft die grundlegenden Fragestellungen, die Thematisierung der die Disziplin konstituierenden Grundbegriffe und ihre spezifischen Forschungsmethoden sowie Querschnittsthemen, die für alle feld-, klientel- oder institutionenorientierten Teildisziplinen bedeutsam sind.
Die Sektion hat gegenwärtig über 800 Mitglieder und veranstaltet Symposien zu übergreifenden Fragestellungen. 

Sektionstagung 2017: "Normativität in der Erziehungswissenschaft"

vom 8. bis 10. März 2017 an der Philipps-Universität Marburg
Informieren Sie sich hier über die Anreise und Hotels: Allgemeine Informationen
sowie über das Programm und den vorausgegangen Call for Papers.

Eine Liste der bisherigen Sektionstagungen finden Sie hier im Archiv

Vorstand der Sektion

Prof. Dr. Anja Tervooren, Universität Duisburg-Essen (Sektionssprecherin)
anja.tervooren(at)uni-due.de

Prof. Dr. Jörg Zirfas, Universität zu Köln (Schatzmeister)
jörg.zirfas(at)uni-koeln.de

Prof. Dr. Christiane Thompson, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
c.thompson(at)em.uni-frankfurt.de

Prof. Dr. Wolfgang Meseth, Philipps-Universität Marburg
meseth(at)staff.uni-marburg.de

Die Kommissionen der Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft

Kommission Bildungs- und Erziehungsphilosophie

Vorstand:
Prof. Dr. Rita Casale, Wuppertal (Vorsitz)
Prof. Dr. Norbert Ricken, Bochum
Prof. Dr. Christiane Thompson, Frankfurt am Main

Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung

Vorstand:
Prof. Dr. Robert Kreitz, Chemnitz (Vorsitz)
Jun.-Prof. Dr. Christine Demmer, Bielefeld
Dr. Thorsten Fuchs, Gießen
Prof. Dr. Christine Wiezorek, Gießen

Kommission Pädagogische Anthropologie

Vorstand:
Prof. Dr. Jörg Zirfas, Köln (Vorsitz)
Prof. Dr. Birgit Althans, Lüneburg
Dr. Gabriele Sorgo, Wien

Kommission Wissenschaftsforschung

Vorstand:
Prof. Dr. Wolfgang Meseth, Marburg (Vorsitz)
Dr. Katharina Vogel, Göttingen