Publikationen

Publikationslisten bis 2016

Die Publikationslisten der Jahre 2008, 2009, 2010, 2011, 201220132014, 2015 und 2016 sind als PDF herunterladbar.

Monografien 2016

Bollig, S./ Honig, M.S./ Mohn, B. (2016): Betreuungsalltag als Lernkontext. Informelles Lernen beobachten und Entdecken. / Day Care Routine as a Learning Context. Observing and detecting informal learning. (Deutsch/English) Berlin: dohrmannVerlag.

Bollig, S./ Honig, M.S./ Nienhaus, S. (2016): Vielfalt betreuter Kindheiten. Ethnographische Fallstudien zu den Bildungs- und Betreuungsarrangements 2-4jähriger Kinder. Universitè du Luxembourg, INSIDE, Early Childhood: Education and Care. Online verfügbar unter: http://www.pedocs.de/volltexte/2016/12305/pdf/Bollig_Honig_Nienhaus_2016_Vielfalt_betreuter_Kindheiten.pdf.

de Moll, F./ Bischoff, S./ Kruczynski, K./ Pardo-Puhlmann, M./ Betz, T. (2016): Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Befragung pädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

de Moll, F./ Bischoff, S./ Kruczynski, K./ Pardo-Puhlmann, M./ Betz, T. (2016): Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Elternbefragung an Grundschulen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

de Moll, F./ Bischoff, S./ Kruczynski, K./ Pardo-Puhlmann, M./ Betz, T. (2016): Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Elternbefragung in Kindertageseinrichtungen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

de Moll, F./ Bischoff, S./ Kruczynski, K./ Pardo-Puhlmann, M./ Betz, T. (2016): Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Kinderbefragung an Grundschulen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

de Moll, F./ Bischoff, S./ Kruczynski, K./ Pardo-Puhlmann, M./ Betz, T. (2016): Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Lehrkräftebefragung an Grundschulen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

Dung, A./ Platte, A./ Stieve, C./ Ulrich, B. (2016): Bildungswerkstatt. Architektur trifft Didaktik. Köln: 51/7 Verlag für Architektur und Gestaltung.

Kasüschke, D. (2016): Kinderstärkende Pädagogik und Didaktik in der KiTa. Stuttgart: Kohlhammer.

Klug, W./ Kratzmann, J. (2016): Erfolgreiches Kita-Management. Unternehmens-Handbuch für LeiterInnen und Träger von Kitas. München und Basel: Reinhardt.

Knoll, M. (2016): Das Kind im Mittelpunkt. Elementarpädagogische Bezugnahmen auf gesellschaftliche Kontexte. Wiesbaden: Springer VS.

Kubandt, M. (2016): Geschlechterdifferenzierung in der Kindertageseinrichtung – eine qualitativ-rekonstruktive Studie. Reihe „Studien zu Differenz, Bildung und Kultur“. Opladen: Barbara Budrich.

Mohn, B.E./ Bollig, S. (2016): Kinder als Grenzgänger. Übergangspraktiken im Beteuungsalltag. / Children Navigating Borders. Transition Practices in Day Care Routine, Doppel-DVD mit Begleitheft (Deutsch/English). Berlin: dorhmannVerlag.

Richter, E./ Lehmann, T./ Sturzenhecker, B. (2016 i.E.): So machen Kitas Demokratiebildung. Empirische Erkenntnisse zur Umsetzung des Konzepts „Die Kinderstube der Demokratie.“ Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Voss, A./ Viernickel, S. (2016): Gute gesunde Kita. Bildung und Gesundheit in Kindertageseinrichtungen. Weimar Berlin: das netz.

Herausgeberbände 2016

Blossfeld, H. P./ Bos, W./ Daniel, H. D./ Hannover, B./ Köller, O./ Lenzen, D./ Roßbach, H.-G./ Seidel, T./ Tippelt, R./ Wößmann, L. (Hrsg.) (2016): Integration durch Bildung. Migranten und Flüchtlinge in Deutschland. Münster: Waxmann.

Dannenbeck, C./ Dorrance, C./ Moldenhauer, A./ Oehme, A./ Platte, A. (Hrsg.) (2016): Inklusionssensible Hochschule. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Esser, F./ Baader, M. S./ Betz, T./ Hungerland, B. (2016): Reconceptualising Agency and Childhood. New perspectives in Childhood Studies. New York: Routledge.

Helm, J./ Schwertfeger, A. (Hrsg.) (2016): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik. Eine Einführung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Nentwig-Gesemann, I./ Fröhlich-Gildhoff, K./ Betz, T./ Viernickel, S. (Hrsg.) (2016): Forschung in der Frühpädagogik IX. Schwerpunkt: Institutionalisierung früher Kindheit und Organisationsentwicklung. Freiburg: FEL Verlag.

Ottersbach, M./ Platte, A./ Rosen, L. (Hrsg.) (2016): Soziale Ungleichheiten als Herausforderung für inklusive Bildung. Wiesbaden: VS Verlag.

Schmidt, F./ Schulz, M./ Graßhoff, G. (Hrsg.) (2016): Pädagogische Blicke. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Smidt, W. (Hrsg.) (2016): Contemporary issues in early childhood education in Germany. Early Child Development and Care, 186, 1, Special Issue. London: Routledge.

Staege, R. (Hrsg.) (2016): Ästhetische Bildung in der frühen Kindheit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Tietze, W./ Viernickel, S. (Hrsg.) (2016): Pädagogische Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder. Ein Nationaler Kriterienkatalog. Vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage. Weimar Berlin: das netz.

Beiträge in Herausgeberbänden 2016

Amirpur, D./ Platte, A. (2016): Erziehungswissenschaftliche Theorie trifft (sozial)pädagogische Praxis im Kölner Forum Inklusive Bildung. In: Ottersbach, M./ Platte, A./ Rosen, L. (Hrsg.): Soziale Ungleichheiten als Herausforderung für inklusive Bildung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 251-266.

Bäumer, T./ Roßbach, H. G. (2016): Measurement of preschool quality within the National Educational Panel Study—results of a methodological study. In: Blossfeld, H.-P./ von Maurice, J./ Bayer, M./ Skopek, J. (Hrsg.): Methodological Issues of Longitudinal Surveys. Wiesbaden: Springer Fachmedien, S. 543-560.

Betz, T. (2016): Frühe Kindheit im Risikodiskurs: Charakteristika, Problemstellungen und Funktionen. In: Anhorn, R./ Balzereit, M. (Hrsg.), Handbuch Therapeutisierung und Soziale. Wiesbaden: Springer VS, S. 429-449.

Betz, T./ Kayser, L. B. (2016): Herkunftsspezifische Orientierungen von Eltern im Umgang mit Lehrkräften. Grundlagen für eine ungleichheitssensible Zusammenarbeit. In: Liebers, K. et al. (Hrsg.): Facetten grundschulpädagogischer und grundschuldidaktischer Forschung. Bd. 2. Wiesbaden: Springer VS, S. 109-114.

Betz, T./ Koch, K./ Mehlem, U./ Nentwig-Gesemann, I. (2016): Strukturwandel im Elementarbereich. Herausforderungen für pädagogische Fachkräfte und Organisationen am Beispiel des Umgangs mit Sprachförderung und Bildungsplänen. In: Liebers, K. et al. (Hrsg.): Facetten grundschulpädagogischer und -didaktischer Forschung Bd. 2. Wiesbaden: Springer VS, S. 115-130.

Betz, T./ Viernickel, S. (2016): Einleitung: Institutionalisierung früher Kindheit und Organisationsentwicklung. In: Nentwig-Gesemann, I./ Fröhlich-Gildhoff, K./ Betz, T./ Viernickel, S. (Hrsg.): Forschung in der Frühpädagogik IX. Schwerpunkt: Institutionalisierung früher Kindheit und Organisationsentwicklung. Freiburg: FEL Verlag, S. 11-27.

Bischoff, S./ Betz, T. (2016): Wahrnehmung von und Umgang mit Heterogenität. Handlungsorientierungen von Grundschullehrkräften als Professionalisierungsgegenstand. In: Liebers, K. et al. (Hrsg.): Facetten grundschulpädagogischer und -didaktischer Forschung, Bd. 2. Wiesbaden: Springer VS, S. 87-92.

Bollig, S. (2016): ‘Doing Familienähnlichkeit‘ in der Kindertagespflege. In: Nentwig-Gesemann, I./ Fröhlich-Gildhoff, K./ Betz, T./ Viernickel, S. (Hrsg.): Forschung in der Frühpädagogik, Bd 9 Schwerpunktthema: „Institutionalisierung früher Kindheit und Organisationsentwicklung“. Freiburg: Herder.

Bollig, S./ Betz, T. (2016): Ungleicheiten in früher Kindheit. Was trägt die Kindertagesbetreuung zu deren Abbau oder Verstetigung bei? In: Caritas Luxemburg (Hrsg.): Caritas Sozialalmanach 2016 - Ungleichheiten. Luxemburg: Caritas, S. 331-344. Online verfügbar unter: issuu.com/caritas.luxembourg/docs/caritas_sozialalmanach_2016__index_.

Bollig, S./ Kelle, H. (2016). Children Participants of Practices? The challenges of practice theories to an actor-centred sociology of childhood. In: Esser, F./ Baader, M./ Betz, T./ Hungerland, B. (Eds.): Reconceptualising Agency and Childhood: New Perspectives in Childhood Studies. London, UK: Routledge, S. 35-47.

Bollig, S./ Schulz, M. (2016): Ethnografie. In: Zimmermann, M./ Lindner, H. (Hrsg.): WiRiLex – Wissenschaftliches Religionspädagogisches Lexikon. Online verfügbar unter: www.bibelwissenschaft.de/stichwort/100117/.

Cloos, P. (2016): Kindertagesstätten als Orte organisationspädagogischer Forschung und Praxis. In: Göhlich, M./Schröer, A./ Weber, S. M. (Hrsg.): Handbuch Organisationspädagogik, DOI 10.1007/978-3-658-07746-4_68-1.

Cloos, P. (2016): Kindheitspädagogik. In: Dick, M./ Marotzki, W./ Mieg, H. (Hrsg.): Handbuch Professionsentwicklung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 577-585.

Cloos, P. (2016): Kindheitspädagogische Qualifizierung an Fach- und Hochschule. In: Helm, J./ Schwertfeger, A. (Hrsg.): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik – eine Einführung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 342-359.

Cloos, P. (2016): Multiprofessionelle Teams in Kindertageseinrichtungen. Neue Herausforderungen an die Zusammenarbeit. In: von Balluseck, H. (Hrsg.): Professionalisierung der Frühpädagogik. Perspektiven, Entwicklungen, Herausforderungen. 2. aktualisierte und überarbeitete Auflage. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich.

Cloos, P. (2016): Pädagogik der frühen Kindheit und Organisationspädagogik. Intradisziplinäre Bezüge. In: Göhlich, M./ Schröer, A./ Weber, S. M. (Hrsg.): Handbuch Organisationspädagogik, DOI 10.1007/978-3-658-07746-4_7-1.

Cloos, P. (2016): Professionalisierung der Kindertagesbetreuung. Professionstheoretische Vergewisserungen. In: Friederich, T./ Lechner, H./ Schneider, H./ Schoyerer, G./ Uffing, C. (Hrsg.): Kindheitspädagogik im Aufbruch. Profession, Professionalität und Professionalisierung im Diskurs. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 18-37.

Dannenbeck, C./ Dorrance, C./ Moldenhauer, A./ Oehme, A./ Platte, A. (2016): Einleitung. In: Dannenbeck, C./ Dorrance, C./ Moldenhauer, A./ Oehme, A./ Platte, A. (Hrsg.): Inklusionssensible Hochschule. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 9-20.

Dannenbeck, C./ Dorrance, C./ Platte, A./ Tiedeken, P. (2016): Inklusion und Kritik. Anstiftungen zu einer gesellschaftstheoretischen Fundierung des Inklusionsdiskurses. In: Müller, S./ Mende, J. (Hrsg.): Differenz und Identität. Konstellationen der Kritik. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 202-220.

Dannenbeck, C./ Platte, A. (2016): Inklusion im Spannungsfeld von Vision und Mainstream – ein Gespräch zwischen Wissenschaftler*innen. In: Hinz, A./ Kinne, T./ Kruschel, R./ Winter, S. (Hrsg.): Von der Zukunft her denken. Inklusive Pädagogik im Diskurs. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 64-69.

de Moll, F./ Betz, T. (2016): Accounting for children’s agency in research on educational inequality: the influence of children’s own practices on their academic habitus in elementary school. In: Esser, F./ Baader, M. S./ Betz, T./ Hungerland, B. (Hrsg.), Reconceptualising Agency and Childhood. New perspectives in Childhood Studies. New York: Routledge, S. 271-289.

Drinkmann, A./ Kratzmann, J. (2016): Die Evaluation von Familienbildungsprogrammen als Grundlage für Evidenzbasierung in der Praxis der Sozialen Arbeit. In: Borrmann, S./ Thiessen, B. (Hrsg): Wirkungen Sozialer Arbeit. Potentiale und Grenzen der Evidenzbasierung für Profession und Disziplin. Opladen: Barbara Budrich, S. 161-170.

Esser, F./ Baader, M. S./ Betz, T./ Hungerland, B. (2016): Conclusion: potentials of a reconceptualisation of agency. In: Esser, F./ Baader, M. S./ Betz, T./ Hungerland, B. (Hrsg.), Reconceptualising Agency and Childhood. New perspectives in Childhood Studies. New York: Routledge, S. 290-292.

Esser, F./ Baader, M. S./ Betz, T./ Hungerland, B. (2016): Reconceptualising agency and childhood: an introduction. In: Esser, F./ Baader, M. S./ Betz, T./ Hungerland, B. (Hrsg.), Reconceptualising Agency and Childhood. New perspectives in Childhood Studies. New York: Routledge, S. 1-18.

Fangmeyer, A./ Kaščák, O. (2016): Transgressionen: Zum diskursiven Rekonfigurieren von institutionalisierten (frühen) Kindheiten. Ein slowakisch-deutscher Vergleich von curricularen Dokumenten. In: Nentwig-Gesemann, I./ Fröhlich-Gildhoff, K./ Betz, T./ Viernickel, S. (Hrsg.): Institutionalisierung früher Kindheit und Organisationsentwicklung. Freiburg/Breisgau: FEL Verlag, S. 141-172.

Frindte, A. (2016): „Und das Wichtigste ist immer zu vermitteln, ich mag dein Kind“ – Professionelle Perspektiven auf interdependente Sorgetätigkeiten in Kindertageseinrichtungen. In: Nentwig-Gesemann, I./ Fröhlich-Gildhoff, K./ Betz, T./ Viernickel, S. (Hrsg.): Institutionalisierung früher Kindheit und Organisationsentwicklung. Freiburg/Breisgau: FEL Verlag, S. 85-111.

Frindte, A. (2016): Zur Organisation von Betreuungs- und Sorgeverhältnissen in der frühen Kindheit. Erzieherinnen zwischen familialer Sorge und öffentlicher Dienstleistung. Working Paper 6 zum ‚DFG-Projekt ‚Elementare Bildung und Distinktion'. Online verfügbar unter: http://wcms.itz.uni-halle.de/download.php?down=41739&elem=2948811.

Grell, F./ Sauerbrey, U. (2016): Das „ABC der Kunst“. Ästhetische Elementarbildung bei Friedrich Fröbel. In: Staege, R. (Hrsg.): Ästhetische Bildung in der frühen Kindheit, Weinheim: Beltz-Juventa, S. 14-40.

Helm, J. (2016): Zur Geschichte kindheitspädagogischer Arbeitsfelder. In: Helm, J./ Schwertfeger, A. (Hrsg.): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik. Eine Einführung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 16-34.

Helm, J./ Schwertfeger, A. (2016): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik – eine Einführung. In: Helm, J./ Schwertfeger, A. (Hrsg.): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik. Eine Einführung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 9-15.

Hogrebe, N. (2016): Segregation am Übergang von der Kita zur Grundschule. In: McElvany, N./ Strietholt, R./ Bos, W./ Holtappels, H.-G. (Hrsg.): Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele, Perspektiven (Band 19). Weinheim: Beltz Juventa, S. 80–105.

Kasüschke, D. (2016): Die Kindertageseinrichtung als Raum pädagogisch inszenierter Kindheit. In: Braches-Chyrek, R./ Röhner, Ch. (Hrsg.): Kindheit und Raum. Opladen - Berlin - Toronto: Barbara Budrich, S. 180-198.

Kelle, H./ Schmidt, F./ Schweda, A. (2016): Entstehung und Abbau von Bildungsungleichheiten. Herausforderungen für die empirische Bildungsforschung mit Fokus auf der frühen Kindheit. In: Diehm, I./ Kuhn, M./ Machold, C. (Hrsg.): Differenz – Ungleichheit – Erziehungswissenschaft. Verhältnisbestimmungen im (Inter-)Disziplinären. Wiesbaden: Springer VS, S. 63-79.

Kesselhut, K./ Schulz, M. (2016): Das Early Excellence Pilotprojekt an Berliner Ganztagsgrundschulen – ein Kommentar aus wissenschaftlicher Perspektive. In: Hebenstreit-Müller, S. (Hrsg.): Beobachten und Talente entdecken. Die Bedeutung von Wohlbefinden und Engagiertheit in der pädagogischen Arbeit mit Kindern in der Grundschule. Berlin: Dohrmann, S. 181-184.

Koch, S./ Schulz, M. (2016): Im Erkenntnisstil des Okularen. Praktiken des Einübens in Beobachtung im Feld der Frühpädagogik. In: Meseth, W./ Dinkelaker, J./ Dörner, O./ Hummrich, M./ Kunze, K./ Neumann, S./ Rabenstein, K. (Hrsg.): Empirie des Pädagogischen und Empirie der Erziehungswissenschaft: Beobachtungen erziehungswissenschaftlicher Forschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 157-165.

König, A. (2016): Bildung in frühpädagogischen Institutionen. In: Tippelt, R./ Schmidt-Hertha, B. (Hrsg.): Handbuch Bildungsforschung. Wiesbaden: Springer 10.1007/978-3-531-20002-6_17-1.

König, A. (2016): Professionalisierung durch Weiterbildung. Chancen von Begründungswissen und Handlungskompetenz für das Feld der Frühen Bildung. In: Friederich, T./ Lechner, H./ Schneider, H./ Schoyerer, G./ Ueffing, C. (Hrsg.): Kindheitspädagogik im Aufbruch. Professionalisierung, Professionalität und Profession im Diskurs. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 80-92.

Kratzmann, J. (2016): Professionalisierung frühpädagogischer Fachkräfte in kindheitspädagogischen Studiengängen - ein Statement. In: Friederich, T./ Lechner, H./ Schneider, H./ Schoyerer, G./ Ueffing, C. (Hrsg.): Kindheitspädagogik im Aufbruch. Professionalisierung, Professionalität und Profession im Diskurs. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 155-159.

Krönig, F. K. (2016): Didaktik ohne Erziehung? Wege zu einer inklusiven Hochschuldidaktik jenseits der Pädagogisierung akademischer Lehre. In: Dannenbeck, C./ Dorrance, C./ Moldenhauer, A./ Oehme, A./ Platte, A. (Hrsg.): Inklusionssensible Hochschule. Grundlagen, Ansätze und Konzepte für Forschung, Lehre und Organisationsentwicklung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 68-85.

Krönig, F. K. (2016): Inklusion und Bildung aus systemtheoretischer Perspektive. Inklusion als originärer pädagogischer Grundbegriff einer autonomiegewinnenden Selbstbeschreibung. In: Ottersbach, M./ Platte, A./ Rosen L. (Hrsg.): Inklusive Bildung im Abseits?! – Soziale Ungleichheiten als Herausforderung für inklusive Bildung. Wiesbaden: Springer VS, S. 63-78.

Krönig, F. K. (2016): Inklusive Musikpädagogik in der verwalteten Welt. Vom „Umgang mit“ Vielfalt. In: Bradler, K. (Hrsg.): Vielfalt im Musizierunterricht: Theoretische Zugänge und praktische Anregungen. Lehrbuch. Mainz: Schott, S. 121-133.

Kubandt, M. (2016): Aphasie im Kindesalter. Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Hinblick auf Aphasie bei Erwachsenen. In. Blechschmidt, A./ Schräpler, U. (Hrsg): Aphasiediagnostik - Aktuelle Perspektiven. Basel: Schwabe Verlag, S.101-113.

Kubandt, M./ Meyer, S. (2016): „Und was heißt das jetzt für die Praxis?“ - Zur Frage der Praxisrelevanz ethnographischer Forschungsergebnisse im Kontext von Geschlecht. In: Graff, U./ Kolodzig, K./ Johann, N. (Hrsg.): Ethnographie - Pädagogik ‐ Geschlecht. Projekte und Perspektiven aus der Kindheits‐ und Jugendforschung. Berlin: Springer Verlag, S.121-135.

Kunze, A. B. (2016): Globales Lernen als Auftrag an die Elementarbildung. In: Textor, M. R. (Hrsg.): Das KiTa-Handbuch. Würzburg: Institut für Pädagogik und Zukunftsforschung. Online verfügbar unter: www.kindergartenpaedagogik.de/1789.html.

Kunze, A. B. (2016): Wie lernen Kinder? Frühkindliche Bildung im Licht neuropsychologischer Forschung. In: Textor, M. R. (Hrsg.): Das Kita-Handbuch. Würzburg: Institut für Pädagogik und Zukunftsforschung. Online verfügbar unter: www.kindergartenpaedagogik.de/2364.html.

Kunze, A. B. (2016): Wissenschaftspropädeutik im Pädagogikunterricht. Eine Standortbestimmung in veränderter akademischer Landschaft mit begründender Absicht. In: Knöpfel, E./ Püttmann, C. (Hrsg.): Bildungstheorie und Schulwirklichkeit. Arbeiten zur Theorie und Praxis pädagogischer Bildung im allgemein- und berufsbildenden Schulwesen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 59-76.

Kunze, A. B. (2016): „Young children are rights holders.“ Zum Recht auf Bildung in der Frühpädagogik. In: Textor, M. R. (Hrsg.): Das Kita-Handbuch. Würzburg: Institut für Pädagogik und Zukunftsforschung. Online verfügbar unter: www.kindergartenpaedagogik.de/2372.html.

Linberg, A./ Freund, J.-D. / Mann, D. (2016): Bedingungen sensitiver Mutter-Kind-Interaktionen. In: Wadepohl, H./ Mackowiak, K./ Fröhlich-Gildhoff, K./ Weltzien, D. (Hrsg.): Interaktionsgestaltung in Familie und Kindertagesbetreuung. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 27-52.

Mierendorff, J. (2016): Elterliche und institutionelle Praxen der Distinktion in kommerziellen Kindertageseinrichtungen in Deutschland – die narrative Konstruktion von Ungleichheit. In: Diehm, I./ Kuhn, M./ Machold. C. (Hrsg.): Differenz - Ungleichheit - Erziehungswissenschaft. Verhältnisbestimmungen im (Inter-)Disziplinären. Wiesbaden: Springer VS, S. 239-256.

Mierendorff, J./ Ernst, T./ Mader, M. (2016): Gewerbliche Betreuungseinrichtungen – Diversifizierung im Elementarbereich. In: Schmitt, A./ Schwentesius, A./ Sterdt, E. (Hrsg.): Neue Wege für frühe Bildung und Förderung im Forschungsfeld Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 125-130.

Mierendorff, J. (2016): Kinderpolitik und die Interessenorganisation im Namen von Kindern. In: Helm, J./ Schwertfeger, A. (Hrsg.): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik. Eine Einführung. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 328-340.

Nentwig-Gesemann, I./ Nicolai, K. (2016): Interaktive Abstimmung in Essenssituationen – VideobasierteDokumentarische Interaktionsanalyse in der Krippe. In: Wadepohl, H./ Mackowiak, K./ Fröhlich-Gildhoff, K./ Weltzien, D. (Hrsg.): Interaktionsgestaltung in Familie und Kindertagesbetreuung. Wiesbaden: Springer, S. 53-81.

Nentwig-Gesemann, I. (2016): Kita-Leitung als diversifiziertes Arbeitsfeld – Leitungskräfte mit und ohne anteiliger Arbeitszeit im Gruppendienst. In: Nentwig-Gesemann, I./ Fröhlich-Gildhoff, K./ Betz, T./ Viernickel, S. (Hrsg.): Forschung in der Frühpädagogik, Band 9. Freiburg: FEL-Verlag, S. 285-317.

Ottersbach, M./ Rosen, L./ Platte, A. (2016): Perspektiven auf inklusive Bildung und soziale Ungleichheiten. In: Ottersbach, M./ Platte, A./ Rosen, L. (Hrsg.): Soziale Ungleichheiten als Herausforderung für inklusive Bildung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 1-14.

Platte, A. (2016): Inklusive Bildung zwischen formaler Pragmatik und Non-formaler Praxis. In: Kastirke, N./ Seibold, C./ Eibeck, B. (Hrsg.): Schulsozialarbeit systematisch ausbauen und professionell etablieren. Düsseldorf: Servicelabel, S. 70-78.

Platte, A. (2016): Inklusive Bildung: Forschende und gestaltende Zugänge. In: Ottersbach, M./ Platte, A./ Rosen, L. (Hrsg.): Soziale Ungleichheiten als Herausforderung für inklusive Bildung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 149-170.

Platte, A. (2016): Kindertageseinrichtungen. In: Hedderich, I./ Biewer, G./ Hollenweger, J./ Markowetz, R. (Hrsg.): Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 267-272.

Remsperger-Kehm, R./ Tänzer, S. (2016): Pädagogisches Handeln in Kita & Grundschule - Zwei Professionen im Vergleich. In: Förster, C./ Hamnes-Di Bernardo, E./ Rißmann, M./ Tänzer, S. (Hrsg.): Pädagogische Lebenswelten älterer Kinder - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Freiburg, Basel, Wien: Herder, S. 54-67.

Remsperger-Kehm, R./ Weidmann, S. (2016): Professionalitätsformen von Fachberatung in Kindertageseinrichtungen. In: Schwertfeger, A./ Helm, J. (Hrsg.): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik. Weinheim und Basel: Belztz Juventa. S. 348-357.

Reyer, J./ Franke-Meyer, D. (2016): Raum und Räumlichkeit in der Geschichte der Pädagogik der frühen Kindheit und des Kindergartens. In: Braches-Chyrek, R./ Röhner, Ch. (Hrsg.): Kindheit und Raum. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, S. 163-179.

Richter, E./ Lehmann, T. (2016): Partizipation in der Kita zwischen deliberativer und Expertendemokratie. Erste Ergebnisse des Forschungsprojekts „Demokratiebildung in Kindertageseinrichtungen“ (DeiKi). In: Knauer, R./ Sturzenhecker, B. (Hrsg.): Demokratische Partizipation von Kindern. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Richter, E./ Lehmann, T. (2016): Partizipation in der Kita zwischen deliberativer und Expertendemokratie. Weiterführende Ergebnisse des Forschungsprojekts „Demokratiebildung in Kindertageseinrichtungen“ (DeiKi). In: Mörgen, R./ Rieker, P./ Schnitzer, A. (Hrsg.): Partizipation von Kindern und Jugendlichen in vergleichender Perspektive. Bedingungen – Möglichkeiten – Grenzen. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Richter, E./ Richter, H./ Sturzenhecker, B./ Lehmann, T./ Schwertheim, M. (2016): Bildung zur Demokratie – Operationalisierung des Demokratiebegriffs für pädagogische Institutionen. In: Knauer, R./ Sturzenhecker, B. (HHrsg.): Demokratische Partizipation von Kindern. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Rohrmann, T. (2016): Männliche Fachkräfte in Kitas – Wozu? In Weegmann, W./ Senger, J. (Hrsg.): Männer in Kindertageseinrichtungen. Theorien – Konzepte – Praxisbeispiele. Stuttgart: Kohlhammer, S. 55-64.

Rohrmann, T. (2016): Sex, gender und was das eine mit dem anderen zu tun hat. Oder: Warum Kindheitspädagogik geschlechterbewusste Perspektiven braucht. In: von Balluseck, H. (Hrsg.): Professionalisierung der Frühpädagogik. 2., aktualisierte und überarbeitete Auflage. Opladen: Barbara Budrich, S. 255-267.

Sauerbrey, U. (2016): Entwicklung des Spiels. In: Strohmer, J. (Hrsg.): Psychologie-Wissen für Fachkräfte in Kita, Krippe und Hort, Bern: Hogrefe. (angenommen, im Erscheinen).

Schmidt, F. (2016): Pädagogische Wahrnehmbarkeitsräume. Historisch-anthropologische Annäherungen an die Verfasstheit pädagogischer Blicke. In: Schmidt, F./ Schulz, M./ Graßhoff, G. (Hrsg.): Pädagogische Blicke. Weinheim, Basel: Beltz Juventa, S. 54-71.

Schmidt, F. (2016): Perception and Inference. In: Wulf, C./ Clemens, I./ Saraganpani, P./ Sarukkai, S. (Hrsg.): Passage to India. Passage to Europe and Germany. London, New York: Routledge, S. 379-388.

Schmidt, F./ Schulz, M./ Graßhoff, G. (2016): Pädagogische Blicke. Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Wahrnehmung. In: Schmidt, F./ Schulz, M./ Graßhoff, G. (Hrsg.): Pädagogische Blicke. Weinheim und München: Beltz Juventa, S. 7-23.

Schulz, M. (2016): Der Kindergarten als elementarer Bildungsort. Praktiken des Beobachtens von kindlichen Bildungsprozessen als organisationale Transformationsstrategie. In: Maier, M. S. (2016): Organisation und Bildung. Theoretische und empirische Zugänge. Wiesbaden: VS, S. 119-138.

Schulz, M. (2016): Essen im Kindergarten. In: Täubig, V. (Hrsg.): Essen im Erziehungs- und Bildungsalltag. Ein vergessenes Feld erziehungswissenschaftlicher Forschung. Weinheim: Beltz Juventa, S. 132-150.

Schulz, M. (2016): Die Pädagogizität des genauen Beobachtens. Aufmerksame Körper, pädagogische Optiken und „Lernkindheit“. In: Schmidt, F./ Schulz, M./ Graßhoff, G. (Hrsg.): Pädagogische Blicke. Weinheim: Beltz Juventa, S. 72-88.

Schulz, M. (2016): Informelles Lernen in der Kindheit. In: Harring, M./ Witte, M. D./ Burger, T. (Hrsg.): Handbuch Informelles Lernen. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven. Weinheim: Beltz Juventa, S. 318-330.

Schulz, M. (2016): On the term „informal education“. In: Bollig, S./ Honig, M.-S./ Mohn, B. E. (Hrsg.): Day Care Routine as a Learning Context. Observing and Detecting Informal Learning. Berlin: Dohrmann, S. 22-24.

Schulz, M. (2016): Zum Begriff „Informelles Lernen“. In: Bollig, S./ Honig, M.-S./ Mohn, B. E. (Hrsg.): Betreuungsalltag als Lernkontext. Informelles Lernen beobachten und entdecken. Berlin: Dohrmann, S. 10-12.

Schulz, M./ Kesselhut, K. (2016): Talente entdecken und ihnen Raum geben – wie ein Konzept aus Belgien auf deutsche Schulen übertragen werden kann. In: Hebenstreit-Müller, S. (Hrsg.): Beobachten und Talente entdecken. Die Bedeutung von Wohlbefinden und Engagiertheit in der pädagogischen Arbeit mit Kindern in der Grundschule. Berlin: Dohrmann, S. 141-167.

Schulz, M./ Kesselhut, K. (2016): „Wir gucken jetzt: Wie machen wir es besser für das Kind“ – Ergebnisse der Projektauswertung. In: Hebenstreit-Müller, S. (Hrsg.): Beobachten und Talente entdecken. Die Bedeutung von Wohlbefinden und Engagiertheit in der pädagogischen Arbeit mit Kindern in der Grundschule. Berlin: Dohrmann, S. 53-80.

Sell, U. (2016): Kompensation sozialer Ungleichheit durch frühe Förderung der phonologischen Bewusstheit? In: Barkow, I./ Müller, C. (Hrsg.): Frühe sprachliche und literale Bildung – Sprache lernen und fördern im Kindergarten und zum Schuleintritt. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag, S. 47-61.

Smidt, W. (2016): „Welche Merkmale können den Berufserfolg von frühpädagogischen Fachkräften beeinflussen? Eine Zusammenschau von Forschungsbefunden zu (potenziellen) Prädiktoren“. In: Dozza, L./ Ulivieri, S. (Hrsg): L’educazione permanente a partire dalle prime età della vita. Milano: FrancoAngeli, S. 112-123.

Sommer, A./ Hachul, C./ Roßbach, H.-G. (2016). Video-Based Assessment and Rating of Parent-Child Interaction Within the National Educational Panel Study. In Blossfeld, H.-P./ von Maurice, J./ Bayer, M./ Skopek, J. (Hrsg.), Methodological Issues of Longitudinal Surveys. The example of the National Educational Panel Study. Wiesbaden: Springer Fachmedien, S. 151–167.

Staege, R. (2016): Intersubjektivität und ästhetische Erfahrung. Eine theoretische Annäherung an ästhetische Bildung in der frühen Kindheit. In: Staege, R. (Hrsg.): Ästhetische Bildung in der frühen Kindheit. Weinheim, Basel: Juventa, S. 41-58.

Steinmann, I./ Zieger, L./ Hogrebe, N./ Strietholt, R (2016): Lesen Kinder, die nicht in der Kita waren, am Ende der Grundschule schlechter? In: McElvany, N./ Strietholt, R./ Bos, W./ Holtappels, H.-G. (Hrsg.): Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele, Perspektiven (Band 19). Weinheim: Beltz Juventa, S. 157–181.

Viernickel, S. (2016): Krippe. In: Helm, J./ Schwertfeger, A. (Hrsg.): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik. Weinheim: Beltz Juventa, S. 84-100.

Viernickel, S. (2016): Rahmenbedingungen für professionelles Handeln in Kindertageseinrichtungen. In: von Balluseck, H. (Hrsg.): Professionalisierung der Frühpädagogik: Perspektiven, Entwicklungen, Herausforderungen. Leverkusen: Barbara Budrich, S. 39-52.

Von Maurice, J./ Blossfeld, H.-P./ Roßbach, H.-G. (2016): The National Educational Panel Study: Milestones of the Years 2006 to 2015. In: Blossfeld, H.-P./ von Maurice, J./ Bayer, M./ Skopek, J. (Hrsg.): Methodological Issues of Longitudinal Surveys. Wiesbaden: Springer Fachmedien, S. 3-18.

Werning, R./ Gillen, J./ Lichtblau, M./ Robak, S. (2016). Inklusive Bildung im Lebenslauf. In Koller, H.-C./ Faulstich-Wieland, H./ Weishaupt, H./ Züchner, I. (Hrsg.) Datenreport Erziehungswissenschaften 2016. Opladen: Budrich, S. 211-251.

Beiträge in Zeitschriften 2016

Betz, T. (2016): Eine Partnerschaft zwischen allen Beteiligten? Die Perspektive von Kindern als Leerstelle in der Fachdebatte. Die Grundschulzeitschrift, 30 (289.299), S. 18-19.

Betz, T. (2016): Wie viel Partnerschaft geht? Kritische Fragen an ein wenig hinterfragtes Ideal. Die Grundschulzeitschrift, 30 (289.299), S. 6-9.

Betz, T. (2016): Zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Zusammenarbeit mit Eltern als Bildungs- und Erziehungspartnerschaft? In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 9, S. 5-9.

Betz, T./ Esser, F. (2016): Kinder als Akteure – Forschungsbezogene Implikationen des erfolgreichen Agency-Konzepts. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, Heft 3-2016, S. 301-314.

Bloch, B./ Kaiser, L. S. (2016): Qualitative Kindheitsforschung. Kinder als Experten für ihre Lebenswirklichkeit. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 2016 (10), S. 15-19.

Bloch, B./ Kaiser, L. S. (2016): Bildung durch Beteiligung im Kitaalltag – Gemeinsam geteilte Erfahrungen und Resonanz als Grundlage für Bildungsarbeit. In: KiTa-Aktuell MO, Verlag Wolters Kluwer. 2016 (7-8), S. 157-159. Online abrufbar unter: www.fruehe-bildung.online/artikel.php.

Burghardt, L./ Klenk, F. C. (2016): Geschlechterdarstellungen in Bilderbüchern – eine empirische Analyse. In: GENDER, 8 (3), S. 61-80.

Burghardt, L./ Kluczniok, K. (2016): Erwartungen von Eltern zu Nutzen und Kosten eines Krippenbesuchs - Eine Analyse zu Zusammenhängen mit kindbezogenen und familialen Strukturmerkmalen. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 11 (3), S. 339-354.

Endler, V./ Burkhardt, L./ Smidt, W. (2016): Wege der Professionalisierung in der österreichischen Elementarpädagogik. KiTa aktuell Österreich, 4 (6), S. 99-100.

Fröhlich-Gildhoff, K./ Nentwig-Gesemann, I./ Pietsch, S. (2016): Kompetenz im Feld der Frühpädagogik. In: KiTa aktuell – Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung. 4. Jg.,05.2016. S. 89-91.

Greubel, S. (2016). Beobachtung und Dokumentation in Kindertagesstätten Nordrhein-Westfalens. Ausgangs- und Bedarfslage für Waldorfkindergärten. In: Research on Steiner Education, 7 (1), S. 81-95.

Hachfeld, A./ Anders, Y./ Kuger, S./ Smidt, W. (2016): Triggering parental involvement for parents of different language backgrounds: the role of types of partnership activities and preschool characteristics. In: Early Child Development and Care, 186 (1), S. 190-211.

Hogrebe, N. (2016): Segregation im Elementarbereich – Mobilität und Trägerschaft. In: Zeitschrift für Grundschulforschung, 9 (1), S. 20-33.

Hogrebe, N./ Strietholt, R. (2016): Does non-participation in preschool affect children’s reading achievement? International evidence from propensity score analyses. In: Large-Scale Assessment in Education, 4 (1), S. 1-22.

Huber, J. (2016): Jungen und ihre Väter. Zwischen öffentlichem „Väterhype“ und alltäglicher Vaterentbehrung. In: Frühe Kindheit. Deutsche Liga für das Kind, Nr. 04, S. 14-19.

Huber, J. (2016): Wie erleben Kinder Vater und Mutter? Auf der wissenschaftlichen Suche nach der Perspektive des Kindes. In: Psychoanalytische Familientherapie. Zeitschrift für Paar-, Familien- und Sozialtherapie, 17. Jahrgang, Heft I, Nr. 32, S. 21-37.

Hübenthal, M. (2016): Kinderarmut in einem Wohlfahrtsstaat wie Deutschland - was ist das eigentlich? In: Unsere Jugend, 68 (2), S. 50-56.

Kaiser, L. S./ Bloch, B. (2016): Kindheitspädagogik studieren. Heterogene Lerngruppen erfordern differenzierte Studiengänge. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 2016 (5), S. 48-51.

Kaiser, L. S./ Bloch, B. (2016): Theorie-Praxis-Transfer in kindheitspädagogischen Studiengängen - Zur Bedeutung der Kooperation von Hochschule und Praxis. In: KiTa-Aktuell MO, 2016 (4), S. 79-81.

Kaul, I. (2016): Professionalität entwickeln – die eigene Biografie verstehen – Bildung ermöglichen. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 9, S. 48-51.

Kayser, L. B./ Eunicke, N. (2016): Kinder mischen mit! Warum es sich lohnt, Kinder in die Zusammenarbeit einzubeziehen. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik (9), S. 12-13.

Kluczniok, K. (2016): Faktencheck: Probleme und Maßnahmen beim Übergang zur Grundschule? In: Kita aktuell Österreich, 3-4, S. 55-56.

Kluczniok, K./ Anders, Y./ Sechtig, J./ Roßbach, H.-G. (2016): Influences of an academically oriented preschool curriculum on the development of children - are there negative consequences for the children's socio-emotional competencies? In: Early Child Development and Care, 186 (1), S. 117-139.

Knauf, H./ Graffe, S. (2016): Alltagstheorien pädagogischer Fachkräfte über Inklusion. Inklusion aus Sicht pädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen. In: Frühe Bildung 4 (5), S. 187-197.

Knauf, H. (2016): Interlaced social worlds: Exploring the use of social media in the kindergarten. In: Early Years. An International Research Journal. 3 (36), S. 254-270.

Knauf, H. (2016): Making an impression: portfolios as instruments of impression management for teachers in early childhood education and care centres. In: Early Childhood Education Journal (44), S. 1-11.

Knauf, H. (2016): The Mediatisation of Professional Pedagogical Practice - Social Networks in Early Childhood Education and Care. In: MedienPädagogik: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung (25). S.20-37. Online verfügbar: www.medienpaed.com/article/view/432 (Free Access).

Koch, B./ Smidt, W. (2016): Für eine geschlechtsneutrale Interpretation von Professionalität in der Elementarpädagogik. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 14 (2), S. 155-165.

König, A. (2016): Die Dominanz der Fachschulen für Sozialpädagogik im Zuge der (Teil-)Akademisierung im Arbeitsfeld Kindertageseinrichtung - Analysen zur Eigenlogik des Feldes. In: bwp@Berufs- und Wirtschaftspädagogik - online, Ausgabe 31, S. 1-17. Online: www.bwpat.de/ausgabe31/koenig_bwpat31.pdf (12-12-2016).

König, A./ Reitzner, B./ Kovačević, J. (2016): Dynamik durch Akademisierung im Arbeitsfeld Kindertagesbetreuung. In: Der Pädagogische Blick, 1, S. 5-16.

König, A./ Viernickel, S. (2016): Editorial: Interaktions- und Beziehungsgestaltung zwischen pädagogischen Fachkräften und Kindern. In: Frühe Bildung 5 (1), S. 1-2.

Krönig, F. K. (2016): Ein symboltheoretischer Versuch, die Bedeutung der Dokumentation in der Reggiopädagogik zu verstehen. Dokumentation als selbstreferentielle, artikulierte Versinnlichungsform eines kollektiven künstlerischen Prozesses. In: Zeitschrift Kunst Medien Bildung zkmb.

Krönig, F. K. (2016): Family Sounds of Buchheim. Ästhetisches Erleben in einem familienpädagogischen Musikprojekt. In: Üben und Musizieren, 2016(5), S. 32-35.

Kubandt M. (2016): Geschlechterdifferenzen: gegeben oder gemacht?! Konstruktionen von Eltern im Kontext frühpädagogischer Geschlechterdebatten in Kindertageseinrichtungen. In: Der Pädagogische Blick. Bildungsarbeit unter Genderperspektiven, 24 (3), S. 134-145.

Kubandt, M. (2016): Relevanzsetzungen von Geschlecht in der Kindertageseinrichtung - theoretische und empirische Perspektiven. In: Zeitschrift Gender. Schwerpunktheft „Gender in Kindheit und Jugend(forschung)“, 8 (3), S. 46-60.

Kunze, A. B. (2016): Eine Vorschule des Glaubens. In: Gruß der Großheppacher Schwesternschaft/Kind und Schwester 58 (125), S. 32-37.

Kunze, A. B. (2016): Frühkindliche Bildung. Eine Menschenrechtsprofession? In: TPS – Theorie und Praxis der Sozialpädagogik. Leben, Lernen und Arbeiten in der Kita 124 (7), S. 50-53.

Kunze, A. B. (2016): Wann sind Erzieher und Erzieherinnen gerecht? In: Katholische Bildung 117 (4), S. 165-172.

Kunze, A. B. (2016): Wenn das Akademische verloren geht …. In: Profil o. Jg. (7-8), S. 22 – 37; auch online unter: bildung-wissen.eu/fachbeitraege/wenn-das-akademische-verloren-geht.html.

Lehrl, S./ Kluczniok, K./ Roßbach, H.-G. (2016): Longer-term associations of preschool education: The predictive role of preschool quality for the development of mathematical skills through elementary school. In: Early Childhood Research Quarterly, 36, S. 475-488.

Mierendorff, J. (2016): Kontinuität und Wandel. Was bedeutet (frühe) Kindheit heute? In: Welt des Kindes 94 (3), S. 10-12.

Nentwig-Gesemann, I. (2016): Schlüsselposition Kita-Leitung. In: Welt des Kindes, Heft 4/2016, S. 29-31.

Patting, S./ Rohrmann, T. (2016): Berufsbegleitend studieren: Braucht es Masterstudiengänge im Arbeitsfeld Kita? In: KiTa aktuell, Ausgabe MO, 25 (4), S. 85-87 sowie KiTa aktuell, Ausgabe BY, 28 (4), S. 79-81.

Remsperger-Kehm, R. (2016): Bildungs- und Lerngeschichten. In: Kindergarten heute spezial: Pädagogische Handlungskonzepte – von Fröbel bis zum Situationsansatz. S. 52-61.

Remsperger-Kehm, R. (2016): Das Bild pädagogischer Fachkräfte. In: Betrifft Kinder, 04, S. 6-10.

Remsperger-Kehm, R. (2016): Interaktionen mit kleinen Kindern feinfühlig und anregend gestalten. In: kinderleicht!?, 2, S. 23-25.

Remsperger-Kehm, R. (2016): Stimulation als Komponente sensitiver Responsivität in der ErzieherInnen-Kind-Interaktion. In: Frühe Bildung, 5 (3), S. 157-166.

Remsperger-Kehm, R./ Weidmann, S. (2016): Professionelles Handeln von Fachberatung reflektieren. In: Kita aktuell, 05, S. 107-109.

Rohrmann, T. (2016): Brauchen Väter in Kitas männliche Ansprechpartner? In: Kita aktuell, Ausgabe HRS, 24(6), S. 131-133 sowie Ausgabe NRW, 25(6), S. 137-139.

Rohrmann, T. (2016): Chancen für Jungen! In: Frühe Kindheit, 19(4), S. 6-13.

Rohrmann, T. (2016): Des hommes et des femmes dans les professions de la petite enfance. Une question d’inclusion? In: La nouvelle revue de l’adaptation et de la scolarisation, n° 73, Avril 2016, S. 181-200.

Rohrmann, T. (2016): Hochbegabung in Bildungs- und Orientierungsplänen für Kitas. Eine Übersicht. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 3/2016, S. 40-41.

Rohrmann, T. (2016): Männer in Kitas – ganz normal? In: Kindergarten heute, 46, 4/2016, S. 26-28.

Rohrmann, T. (2016): Men and women as professionals in early childhood education. An issue ofinclusion? In: La nouvelle revue de l’adaptation et de la scolarisation, n° 73, 2016(4), S. 201-218.

Rohrmann, S./ Rohrmann, T. (2016): Was ist Hochbegabung? Antworten auf häufig gestellte Fragen. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 3/2016, S. 16-17.

Sauerbrey, U. (2016): „Prozess“ als erziehungstheoretischer Begriff in der Pädagogik der frühen Kindheit: In: Bildung und Erziehung, 69 (3), S. 371-383.

Sauerbrey, U. (2016): Froebelian pedagogy. Historical Perspectives on an Approach of Early Childhood Education in Germany. In: Bulletin of Educational Research (special edition), Tapei, Taiwan: National Academy for Educational Research. (angenommen, im Erscheinen).

Smidt, W. (2016): Buchbesprechung: Braches-Chyrek, R./ Röhner, C./ Sünker, H./ Hopf, H. & M. (Hrsg.) (2014), Handbuch Frühe Kindheit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 14 (1), S. 108-111.

Schwager, M./ Platte, A. (2016): Der weite Weg zur inklusiven Schule. In: Neue deutsche Schule (nds) 8/2016, S. 8-9.

Smidt, W./ Rossbach, H.-G. (2016): Educational process quality in preschools at the individual child level: Findings from a German study. In: Early Child Development and Care, 186 (1), S. 78-95.

Smidt, W. (2016): Occupational activities of nonacademic and academic pedagogues working in the field of childhood education - an Investigation of differences and predictor variables. In: Early Child Development and Care, 186 (1), S. 2-22.

Smidt, W. (2016): Stellungnahme zum „Elementarpädagogikpaket Kindergarten als Bildungseinrichtung stärken“. In: KiTa aktuell Österreich, 4 (2), S. 32.

Sommer, A./ Sechtig J. (2016): Sozio-emotionale Interaktionsqualität vor dem Hintergrund einer erweiterten Altersmischung im Kindergarten. Frühe Bildung, 5(1), S. 13-21.

Traxl, B. / Huber, J. (2016): Special Needs of Boys and the Impact of Mixed-Gender Teams. In: Journal of Preschool and Elementary School Education, 2/2015 (8), pp. 89-102.

Viernickel, S. (2016): Rahmenbedingungen und pädagogische Qualität in Kindertageseinrichtungen. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, (7), S. 6-10.

Wadepohl, H./ Mackowiak, K. (2016): Beziehungsgestaltung und deren Bedeutung für die Unterstützung von kindlichen Lernprozessen im Freispiel. In: Frühe Bildung, 5 (1), S. 22-30.

Weinert, S./ Linberg, A./ Attig, M./ Freund, J.-D., Linberg, T. (2016): Analyzing early child development, influential conditions, and future impacts: Prospects of a German newborn cohort study. In: International Journal of Child Care and Education Policy 10 (7), S. 1-20.

Wyrobnik, I./ Fischer, D. (2016): „Eine Flucht ist keine Reise“ - Flüchtlingskinder und -familien als Herausforderung für die Kita. In: KiTa aktuell. Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung, Heft 10, S. 196-199.

Zimmermann, M. (2016): Vom ersten Leitungsverständnis zur wirksamen Führung. Transfer eigener Ausbildungserfahrungen in die (sozial-)pädagogische Führungspraxis. In: KiTa aktuell – im Blickpunkt, Heft 3, S. 52-55. www.internationale-ba.com/News/Sozialpaedagogik-Management-Fuehrungskraefte-im-sozialen-Bereich.

Zimmermann, M./ Perren, S. (2016): Was, warum, wie und wozu „angewandte Childhood Studies? Hintergründe, aktueller Forschungsstand und Perspektiven für eine Didaktik der frühen Kindheit. In: KiTa aktuell, Heft 5, S. 104-106. www.erzieherin.de/was,-warum,-wie-und-wozu-%C2%BBangewandte-childhood-studies%C2%AB.html.