Aktuelle Informationen

OPTIMIERUNG | DGfE-Kongress 2020 | Call for Papers

OPTIMIERUNG ist ein vieldeutiger und spannungsreicher Topos, der mit unterschiedlichen, teilweise widersprüchlichen und ambivalenten Bedeutungen aufgeladen ist. Der Kongress thematisiert diese verschiedenen Dimensionen und Facetten von OPTIMIERUNG im Kontext der unterschiedlichen sektionalen Zugriffe in der DGfE und lotet deren Bedeutung für die Erziehungswissenschaft als Disziplin und für relevante pädagogische Fragen aus. Die Einflüsse anderer Funktionssysteme (Ökonomie, Politik, Medizin, Medien etc.) auf die pädagogische Praxis sowie die Erziehungswissenschaft steht daher ebenso im Mittelpunkt des Kölner Kongresses wie die Beeinflussung gesellschaftlicher und kultureller Optimierungsprozesse durch pädagogische und erziehungswissenschaftliche Akteur*innen.

Der 27. Kongress der DGfE wird vom 15. bis 18. März 2020 an der Universität zu Köln stattfinden.
Bitte informieren Sie sich hier über den Call for Papers. | Deadline 24.04.2019

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.dgfe.de/dgfe-kongresse.html

Stellungnahme zum Referentenentwurf zur Reform des Psychotherapeutengesetzes sowie zum Rohkonzept für mögliche Studieninhalte

Das Bundesministerium für Gesundheit hat im Januar 2019 einen Referentenentwurf zur Reform des Psychotherapeutengesetzes sowie zum Rohkonzept für mögliche Studieninhalte vorgelegt und auch die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften eingeladen, diesen Entwurf zu prüfen und dazu Stellung zu nehmen.
Dieser Einladung kommen wir hiermit nach. Bitte lesen Sie hier die Stellungnahme.

Ausgabe 57 der "Erziehungswissenschaft" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe des DGfE-Mitteilungsheftes beschäftigt sich mit dem Thema "(Erziehungs-)Wissenschaftlich Publizieren: veränderte Bedingungen und neue Techniken" und enthält Beiträge von Christoph Schindler & Klaus Rummler, Uwe Jochum, Marius Gerecht & Helge Kminek, Kai Geschuhn und Katja Mruck, Günter Mey & Florian Muhle sowie ein (digitales) Gespräch zwischen Barbara Budrich und Heinz-Hermann Krüger moderiert von Fabian Kessl und Sieglinde Jornitz. Hier können Sie Heft 57 downloaden.

Empfehlungen guter Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen von
Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen in der Erziehungswissenschaft

Die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) versteht sich auch als Vertreterin und fördernde Akteurin von Erziehungswissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen. Mit dem vorliegenden Leitbild formuliert die DGfE deshalb ihr Verständnis angemessener Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen der im erziehungswissenschaftlichen Feld wissenschaftlich Beschäftigten.
Lesen Sie hier die Empfehlungen der DGfE zu guten Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen von
Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen in der Erziehungswissenschaft
.

Weitere Informationen für Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen in der DGfE finden Sie unter https://www.dgfe.de/wir-ueber-uns/wissenschaftlerinnen-in-qualifizierungsphasen.html

scholars at risk

Die DGfE unterstützt das Netzwerk scholars at risk. Bitte informieren Sie sich hier: www.scholarsatrisk.org

Du möchtest Erziehungswissenschaft studieren?

Auf studium.org/ kannst Du Dich über erziehungswissenschaftliche Studiengänge und Universitätsstandorte informieren. Dort präsentieren sich Universitäten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Studium.org/ findest Du auch auf Facebook und Twitter.

Ihre Universität oder Pädagogische Hochschule aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich ist noch nicht auf studium.org/erziehungswissenschaft zu finden, aber Sie möchten sich gern beteiligen? Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle.

Stellenmarkt Bildung und Tagungskalender des Deutschen Bildungsservers

Sie finden den Stellenmarkt Bildung unter http://www.bildungsserver.de/jobboerse/. Stellenangebote und -gesuche können Sie HIER in Kooperation mit der DGfE auf dem Deutschen Bildungsserver veröffentlichen. 

Den Veranstaltungskalender finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/termine/dgfe/ des Deutschen Bildungsservers. Ihre Tagung können Sie HIER veröffentlichen.