Logo Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • DE |
  • EN

OPTIMIERUNG | DGfE-Kongress 2020

VERANSTALTUNGSABSAGE

Im Lichte der jüngsten Risikobewertung der Stadt Köln mit Blick auf Großveranstaltungen und der Reisewarnung nach NRW haben sich das Lokale Organisationskomitee und der DGfE-Vorstand entschlossen, den 27. DGfE-Kongress in Köln abzusagen.

Die Mitgliederversammlung der DGfE, die für Dienstag, 17. März 2020, geplant war, wird verschoben auf 10./11. Juli 2020: https://www.dgfe.de/dgfe-wir-ueber-uns/mitgliederversammlung-2020.html

Online-Dokumentation und -Angebote zum DGfE-Kongress 2020

Mit der Absage des DGfE-Kongresses stand die Überlegung im Raum, einige Beiträge in ein online-Format zu überführen. Von Beginn dieser Überlegungen an war klar, diese Option aus vielen Gründen nicht für alle Beiträge zu erwägen. In erster Linie, weil online-Formate nicht den Kongress – der ja von der Anwesenheit der Beteiligten lebt – ersetzen können. In zweiter Linie waren die technische Realisierbarkeit zu bedenken und der erforderliche Aufwand in einem vertretbaren Rahmen zu halten. Dank einer Initiative eines Mitglieds aus dem lokalen Organisationskomitee – Frau Prof. Dr. Sandra Hofhues, Juniorprofessorin für Mediendidaktik und Medienpädagogik an der Universität zu Köln – konnten die Erwägungen in zweiter Linie zu einem günstigen Abschluss gebracht werden. Einige universitäre Medienzentren wurden für die Anfertigung von Aufnahmen gewonnen. Den auf der Kongress-Webseite benannten Zentren und der Kollegin gilt unser herzlicher Dank!
Nachdem die technische conditio sine qua non gegeben war, fiel die Auswahl auf Beiträge, die – um es mit Luhmann zu sagen – besonders akzentuiert auf der Seite der Mitteilung selektieren: Parallelvorträge und Poster. Hiermit werden die zentralen auf das Kongressmotto bezogenen Beiträge einerseits sichtbar, andererseits wird eine breite Auswahl weiterer Arbeiten unter folgendem Link präsentiert:

https://dgfe2020.uni-koeln.de/dokumentation.html

Die Seite wird in diesen Tagen ständig aktualisiert. Schauen Sie daher gerne regelmäßig auf das wachsende Angebot.
Sicherlich, ein Vortrag, coram publico im Vorlesungssaal gehalten, ist nicht das Gleiche, wie ein videographierter. Und die Präsentation eines Posters ist in Nachbarschaft anderer Poster und mit der Möglichkeit spontaner Rückmeldungen auch nicht das Gleiche, wie die Darbietung auf einer homepage. Dennoch bieten die online-Formate – gerade, aber nicht nur in der aktuellen Situation – viele Vorteile, die zu erkunden wir Sie mit dem vorliegenden Angebot einladen. Wenn nicht alle Beiträge aus den beiden Formaten hier zu finden sind, liegt das daran, dass auch noch weitere Formen der Publikation gesucht und entwickelt werden.
Wir danken allen Beteiligten und wünschen Ihnen anregungsreiche Betrachtungen.

Spenden zugunsten des Kongresses 2020

Die Kosten eines Kongresses fallen zum größten Teil während der Vorbereitung an, zum Zeitpunkt der Kongressabsage bestanden zudem vertragliche Vereinbarungen, die nun berechtigte Regressforderungen nach sich ziehen. Aus Sicht des Vorstandes sollte es im Interesse der DGfE und ihrer Mitglieder liegen, finanzielle Schäden aufgrund der Absage ihres Kongresses so weit wie möglich von der Universität zu Köln und den dort tätigen Kolleginnen und Kollegen abzuwenden. Das LOK hat daher alle zum Kongress Gemeldeten gebeten, je nach individueller Möglichkeit ihre Teilnahmebeiträge nicht zurückzufordern oder auf ein DGfE-Konto zu spenden. Diesem Aufruf schließt der Vorstand sich nachdrücklich an!

Wenn Sie Ihren Teilnahmebeitrag spenden möchten, nutzen Sie bitte diese Kontoverbindung:
DGfE e.V.
IBAN: DE30 2605 0001 0000 1015 84
BIC: NOLADE21GOE
Sparkasse Göttingen
Verwendungszweck: DGfE-Kongress 2020

Um eine Spendenquittung zu erhalten, wenden Sie sich nach der Überweisung bitte unter Angabe Ihrer Post-Adresse bei Frau Derdula-Makowski in der Geschäftsstelle unter buero@dgfe.de. Ihre Zuwendungen unter dem genannten Verwendungszweck werden ausschließlich als Deckungsbeitrag für Kongressausgaben verwendet.

DGfE-Kongress 2022

Der nächste Kongress der DGfE wird vom 13. bis 16. März 2022 an der Universität Bremen stattfinden.
Wir danken den Kolleginnen für die Einladung und freuen uns auf den Kongress in der Hansestadt!