Aktuelles

Mitglieder und Vorstand der Sektion Historische Bildungsforschung gratulieren zur Wahl von Professorin Dr. Karin Priem, Universität Luxemburg, Centre for Contemporary and Digital History, zur Präsidentin des Executive Committee der International Standing Conference for the History of Education im September in Berlin. Die DGfE ist auf Antrag der Sektion Historische Bildungsforschung seit Januar 2018 Institutional Member der International Standing Conference for the History of Education (ISCHE).

Wir rufen hiermit zur Einreichung von Preisvorschlägen für den zehnten Julius-Klinkhardt-Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Historischen Bildungsforschung auf. Er soll auf der diesjährigen Jahrestagung der Sektion Historische Bildungsforschung an der Universität Bielefeld (30.09.-02.10.2019) verliehen werden. 
Um bildungshistorische Arbeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses möglichst frühzeitig und begleitend fördern zu können, wird der Preis wie schon 2015 und 2017 in einer veränderten Form ausgeschrieben. Gefördert werden sollen als Unterstützung und Ansporn für die Nachwuchswissenschaftler_innen bildungshistorische Arbeiten, die aktuell im Entstehen sind.
Die Preissumme beträgt 1.000 € und wird vom Julius Klinkhardt-Verlag gestiftet. Mit dem Preis verbunden ist das Angebot (nicht die Verpflichtung), die prämierte Arbeit nach ihrer Fertigstellung im Julius Klinkhardt-Verlag ohne Druckkostenzuschuss zu publizieren. Der Verlag übernimmt zudem kostenlos den Satz der Arbeit und bietet auf Wunsch darüber hinaus eine open-access-Publikation an. 
Eine aus vier Mitgliedern der Sektion Historische Bildungsforschung und dem Verleger Andreas Klinkhardt bestehende Jury entscheidet über die Preisvergabe. Die Modalitäten zur Ausschreibung finden Sie hier

Vorschläge und zugehörige Unterlagen reichen Sie bitte bis zum 31. Juli 2019 bei Carola Groppe  (Prof. Dr. Carola Groppe, Professur für Erziehungswissenschaft, insb. Historische Bildungsforschung; Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften, Helmut-Schmidt-Universität, UniBw Hamburg, Postfach 700822, 22008 Hamburg) per Email ein: groppe@hsu-hh.de.

Call for Papers

CfP für das Jahrbuch für Historische Bildungsforschung, Band 26 | CfA (deutsch & english) | Manuskript-Richtlinie (deutsch)

25./26.01.19 | Workshop „Kindheitsgeschichte(n) - Grenzen mit- und überdenken“, Universität Hildesheim | Programm

19. bis 21.03.19 | Internationales Symposium "Bildung und ‚Aufklärung(en)‘: Ideale und Realitäten – Epochen und Kulturen / Education and Enlightenment(s): Ideals and Realities – Periods and Cultures", Universität des Saarlandes | Call for Papers (deutsch) | Call for Papers (english) | Programm

25./26.04.19 | 6. Zürcher Werkstatt Historische Bildungsforschung, Universität Zürich | Call for Papers

22. bis 26.07.19 | DGfE-Summer School 2009; Workshop 11 bietet ein spezifisch bildungshistorisch ausgerichtetes Angebot | Programm

26./27.07.19 | Tagung "Dinge der Kindheit -- Dinge der Jugend", Universität Koblenz-Landau (Campus Koblenz) | Call for Papers

Tagungen

26.04.19 | Fachtagung „Hachschara und Jugend-Alija in Deutschland und Palästina“  des DFG-Forschungsprojektes „Nationaljüdische Jugendkultur und zionistische Erziehung in Deutschland und Palästina zwischen den Weltkriegen“, Schulmuseum Steinhorst (bei Braunschweig) | Programm

30.9. bis 2.10.19 | Jahrestagung der Sektion, "Inklusion als Chiffre? Bildungshistorische Analysen und Reflexionen" / "Inclusion as Cipher? Analysis and Reflections in the Field of History of Education" | Call for Papers (deutsch) Call for Papers (english)