Logo Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • DE |
  • EN

Forschungsstipendien

Die Sektion Historische Bildungsforschung vergibt in Kooperation mit dem Verlag Julius Klinkhardt KG (Bad Heilbrunn) jährlich zwei Forschungsstipendien in Höhe von 250 Euro, die in erster Linie der Förderung eines Forschungsaufenthaltes in einem Archiv, einer Spezialbibliothek oder in einer vergleichbaren wissenschaftlichen Forschungseinrichtung dienen. Auch Reisen zur Durchführung von Oral-History-Projekten können gefördert werden. Von einer Förderung ausgeschlossen sind Exkursionen oder reine Vortragsreisen. Reisen zu Workshops, Tagungen, Kongressen oder zu anderen wissenschaftlichen Veranstaltungen, bei denen das eigene Forschungsprojekt in einem eigenen Beitrag vorgestellt wird, können nur in Ausnahmefällen gefördert werden. Hierfür vergibt die Sektion Historische Bildungsforschung eigens Reisestipendien. Antragsberechtigt sind ausschließlich DGfE-/Sektionsmitglieder, die zum wissenschaftlichen Nachwuchs zählen: Doktorand*innen und Postdoktorand*innen bis zu fünf Jahre nach der Promotion.

Ob eine Förderung gewährt wird, ist abhängig von der Güte der Bewerbung und der Lage der Bewerbenden. Eine Bewerbung sollte einen kurzen Lebenslauf, ein Anschreiben und eine Projektskizze umfassen, in dem die entsprechenden Archiv- bzw. Bibliotheksbestände erläutert werden, die im Rahmen des zu fördernden Forschungsaufenthalts gesichtet werden sollen. Hieraus sollte hervorgehen, welcher wissenschaftliche Ertrag für das eigene Forschungsprojekt erwartet wird. Bewerber*innen, die sich in der Promotionsphase befinden, sollten eine kurze Notiz der betreuenden Person hinzufügen, die die Bewerbung unterstützt. Ein ausführliches Empfehlungsschreiben oder Abschlusszeugnisse werden nicht benötigt. Bewerber*innen, die ein Stipendium erhalten, müssen als Nachweis im Anschluss an den Forschungsaufenthalt einen Bericht im Umfang von ca. einer Seite vorlegen.

Die Unterlagen sind möglichst als PDF-Dokument an den Vorstand der Sektion zu richten: marcelo.carusoErziehung@hu-berlinwissenschaft.de

Die Bewerbungsfristen sind der 31. Januar und 31. Juli eines Jahres.