Empirie-AG

Die im Herbst 2013 gegründeten Empirie-AG der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit hat zum Ziel, aktuelle methodologische und methodische Diskurse der empirischen kindheitspädagogischen Forschung zu diskutieren und paradigmenverbindende Perspektiven für die Pädagogik der frühen Kindheit als forschender Disziplin zu entwickeln.

Gute Forschung in der Pädagogik der frühen Kindheit?
Methodologien, Gegenstände und die Frage nach den Gütekriterien

Am 06. und 07. Juli 2018 wird im Bonifatiuskloster Hünfeld (bei Fulda) die fünfte Tagung der Empirie-AG der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit stattfinden. Die Tagung wird sich mit dem Thema „Gute Forschung in der Pädagogik der frühen Kindheit? Methodologien, Gegenstände und die Frage nach den Gütekriterien“ beschäftigen.

Für die Keynotes konnten Prof. Dr. Sabine Bollig (Universität Trier), Prof. Dr. Doris Bühler-Niederberger (Bergische Universität Wuppertal) und Prof. Dr. Sonja Perren (Universität Konstanz und Pädagogische Hochschule Thurgau) gewonnen werden.

Hier finden Sie das Programm und die Anmeldung zur 5. Empirie-AG.

Bitte melden Sie sich bis zum 29. Mai 2018 unter der E-Mailadresse empirie_ag2018@ksh-m.de verbindlich an (Anmeldebogen siehe Seite 5 des PDF). Beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist - daher bitten wir Sie, sich rasch anzumelden.

Datum: 06. und 07. Juli 2018
Tagungsort: St. Bonifatiuskloster Hünfeld, Klosterstraße 5, D-36088 Hünfeld
Organisation: Gerald Blaschke-Nacak, Petra Jung, Anja Linberg, Thilo Schmidt und Gabriel Schoyerer

Bisherige Tagungen

Am 07./08.07.2017 fand im Bonifatiuskloster Hünfeld (bei Fulda) die 4. Tagung der Empirie-AG der Kommission mit dem Thema „Gute Forschung in der Pädagogik der frühen Kindheit? Forschungszugänge, -gegenstände und -methodologien“ statt.

Am 08./09.07.2016 fand im Bonifatiushaus in Fulda die 3. Tagung der Empirie-AG der Kommission mit dem Thema "Forschungsgegenstände und Methodologien in der Pädagogik der frühen Kindheit" statt.