Stellungnahmen

Staatliche Anerkennung

Expertise zur Staatlichen Anerkennung in Berufen der Sozialen Arbeit von Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Wiesner, Prof. Dr. Christian Bernzen und Rechtsanwalt Ralf Neubauer mit vorangestelltem Kommentar des Vorstands der Kommission Sozialpädagogik  | 2018
Zur Expertise

Novellierung des Psychotherapeutengesetzes

Der Vorstand der Kommission Sozialpädagogik ruft angesichts des seit geraumer Zeit laufenden Veränderungsprozesseses alle Vertreter*innen universitärer Standorte der Erziehungswissenschaft mit dem angehängten Schreiben erneut dazu auf, fachliche und personelle Kooperationsmöglichkeiten an den jeweiligen Hochschulstandorten mit entsprechenden Kolleg*innen aus einschlägigen Nachbardisziplinen vor Ort zu prüfen, damit erziehungswissenschaftliche Expertise auf inhaltlicher wie formeller Ebene zukünftig entstehender Direktstudiengänge angemessene Berücksichtigung findet  | 2016
Zum Aufruf

Einspruch zum Vorgehen im Gesetzgebungsverfahren des sog. „Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG)” aus der Kinder- und Jugendhilfeforschung

Einspruch zahlreicher Vertreter*innen der bundesdeutschen Kinder- und Jugendhilfeforschung zum fachlich wie demokratisch unangemessenen Vorgehen im Gesetzgebungsverfahren des sog. „Kinder- und Jugendstärkungs-gesetz (KJSG)”, für das das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am 17. März 2017 einen Referentenentwurf vorgelegt hat | 2017     
Zum Einspruch

Staatliche Anerkennung

Stellungnahme des Vorstands der Kommission Sozialpädagogik zum Gesetzesvorhaben zur staatlichen Anerkennung in Nordrhein-Westfalen | 2015
Zur Stellungnahme

Perspektive(n) des kooperativen Promovierens in der Sozialen Arbeit

Bericht zur Fachtagung der Kommission Sozialpädagogik | 2013
 Zum Bericht.

Abbau und die Umdenomination von bisherigen Professuren für Soziale Arbeit und Sozialpädagogik

Gemeinsame Stellungnahme der Vorstände der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA)
und der Kommission Sozialpädagogik in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) | 2011
Zur Stellungnahme