Logo Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • DE |
  • EN

Aktuelle Informationen

Stellungnahme der DGfE zu den Folgen des Wegfalls von Präsenzunterricht

Die DGfE-Stellungnahme findet ausgiebig Berücksichtigung in der Begründung des Beschlusses zur Bundesnotbremse (Schulschließungen), den der erste Senat des Bundesverfassungsgerichts am 19. November 2021 getroffen hat. Allen Beteiligten gilt der herzliche Dank des Vorstands!

DGfE-StellungnahmeBVerfG, Beschluss des Ersten Senats vom 19. November 2021

ENT | GRENZ | UNGEN | DGfE-Kongress 2022

Der Kongress wird als Onlineveranstaltung vom 13. bis 16. März 2022 an der Universität Bremen stattfinden. Alle Informationen finden Sie auf der Kongresswebsite www.dgfe2022.de

Der DGfE-Kongress 2022 Ent | grenz | ungen richtet den Blick auf Ent- und Begrenzungen in ihrer Bedeutung für Prozesse von Bildung, Erziehung und Sozialisation. Die Festlegung, Bearbeitung und Überschreitung von Grenzen kann ebenso konkret, wie auch im übertragenen Sinne als eine Kernaufgabe von Bildung und Erziehung verstanden werden. Hier wäre etwa zu denken an räumliche, zeitliche, disziplinäre, paradigmatische, politische, soziale, kulturelle und andere Be- und Entgrenzungen. Angesichts von gesellschaftlich tiefgreifenden Veränderungen werden Grenzen und ihre Überwindung zu immer zentraleren Herausforderungen des Anthropozäns. Innerhalb der Grenzen zwischen dem praktisch Machbaren und dem ethisch Vertretbaren findet die Erziehungswissenschaft in der Gestaltung von Lebenswelten und der Auseinandersetzung mit pädagogischen Praktiken vieldimensionale Aufgaben und nicht zuletzt ihre Verantwortung. Wir wollen diese Beobachtungen unter der Metapher Ent | grenz | ungen zum Anlass nehmen, im Rahmen des DGfE-Kongresses 2022 an der Universität Bremen den Raum für eine disziplinäre Auseinandersetzung mit erziehungswissenschaftlich relevanten Grenzen, Entgrenzungen, Begrenzungen, Grenzziehungen, Grenzverletzungen und Grenzüberschreitungen zu öffnen. Es stellt sich insbesondere die Frage, welchen Beitrag die Erziehungswissenschaft aufbauend auf bisherigen Forschungsergebnissen als Disziplin leisten kann und welche Verantwortung pädagogisch Tätige in ihrem Handlungsfeld übernehmen können, um auf Ent | grenz | ungen zu reagieren und diese zu moderieren.

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2022

Die Mitgliederversammlung 2022 wird am Dienstag, 15. März 2022, digital von 16.30 bis 19.30 Uhr stattfinden. Alle Informationen finden Sie hier.
Anschließend wird die Vorstandswahl 2022 stattfinden, zu der Sie hier alle Informationen finden.

DGfE-Kongressband 2020 ist erschienen

Wir freuen uns, dass der Band „Optimierung. Anschlüsse an den 27. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft“, hrsg. von Henrike Terhart, Sandra Hofhues und Elke Kleinau (DOI: 10.3224/84742485) am 06.09.2021 erschienen ist und danken den Herausgeberinnen herzlich!
Da es insbesondere für Wissenschaftler*innen in Qualifizierungsphasen zunehmend wichtiger wird, Veröffentlichungen nachzuweisen, die ein Peer Review-Verfahren durchlaufen haben, hatte das Kölner LOK Themenschwerpunkte in einschlägigen Zeitschriften favorisiert. Entgegen der bisher üblichen Publikationsstrategie dokumentiert der Band daher ausschließlich den für den Kongress vorgesehenen Haupt- bzw. die Parallelvorträge. Der Band ist als Open Access verfügbar unter https://shop.budrich.de/produkt/optimierung/

Stellenmarkt Bildung und Tagungskalender
des Deutschen Bildungsservers

Sie finden den Stellenmarkt Bildung unter http://www.bildungsserver.de/jobboerse/. Stellenangebote und -gesuche können Sie HIER in Kooperation mit der DGfE auf dem Deutschen Bildungsserver veröffentlichen. 

Den Veranstaltungskalender finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/termine/dgfe/ des Deutschen Bildungsservers. Ihre Tagung können Sie HIER veröffentlichen.