Logo Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • DE |
  • EN

Aktuelles

Partizipation – Wissen – Kommunikation
Jahrestagung 2022 der Sektion Sonderpädagogik

Die Arbeitsbereiche Pädagogik bei kognitiver Beeinträchtigung, Pädagogik im Autismus-Spektrum sowie Pädagogik, Prävention und Intervention bei Sprach- und Kommunikationsbeeinträchtigungen des Instituts für Rehabilitationspädagogik der MLU Halle-Wittenberg freuen sich, die Tagung der DGfE-Sektion Sonderpädagogik 2022 auszurichten.

Wir planen optimistisch und hoffen, die Tagung vom 28.09. bis zum 30.09.2022 in Präsenz an einem historischen Ort – den Franckeschen Stiftungen – durchführen zu können.

Leitend für die Diskussionen der diesjährigen Tagung der Sektion Sonderpädagogik der DGfE sollen die drei im Titel genannten Stichworte sein. Sowohl in der Einzelbetrachtung als auch in ihren Verknüpfungen bergen sie vielfältige Möglichkeiten einer fachlichen Auseinandersetzung, zu der wir Sie mit diesem Call for Papers herzlich einladen.
Call for Papers

Teilhabe auf Distanz?
Stellungnahme der Sektion Sonderpädagogik zur Corona-Krise, 10.04.2020

Die schnellen und gravierenden Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus bergen für uns alle, aber auch gerade für Menschen, die von Exklusion und Marginalisierung bedroht sind, viele neue Risiken der Exklusion und Hürden zur aktiven Teilhabe in ihrem derzeitigen Alltag. Vor allem die substantiellen Veränderungen durch Kontaktverbote und häusliche Isolation stellen neue und riesige Herausforderungen, die als Problemfelder systematisiert und auf unterschiedlichen Ebenen in den Blick genommen werden sollten.
Der Vorstand der Sektion Sonderpädagogik in der DGfE sieht es als seine Aufgabe an, auf diese Situationen aus wissenschaftlicher Perspektive aufmerksam zu machen. Dabei geht es uns darum, Fragen und Probleme zu thematisieren, zu systematisieren und ggf. politisch zu adressieren. Wir reagieren damit auf die Lage, dass die Schutzmaßnahmen, so berechtigt sie derzeit sein mögen, nicht nur erhöhte Exklusionsrisiken bergen, sondern Menschen, die ohnehin schon am Rand unserer Gesellschaft stehen, tatsächlich existenziell bedrohen könnten.
Stellungnahme als pdf-Download

Greta Thunberg als bewundernswerte Kranke - Ein kritischer Essay von Kathrin Kreuznacht

Im Nachgang zur Mitgliederversammlung der Sektion Sonderpädagogik, die am 26. September 2019 anlässlich der Jahrestagung der Sektion an der Bergischen Universität Wuppertal durchgeführt wurde, veröffentlichen wir in unserer neuen Rubrik ‚Aktuelles‘ einen kritischen Essay von Katrin Kreuznacht, M.A. Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und M.Ed. Sonderpädagogik, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Allgemeine Behindertenpädagogik und -soziologie des Instituts für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover promoviert. Da wir als Vorstand der Sektion Sonderpädagogik für den Inhalt dieser Website verantwortlich sind, wurde der Essay im Vorfeld einer sorgfältigen Prüfung im Sinne eines kritischen Reviews unterzogen.
Lesen Sie hier den Essay.