Logo Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • DE |
  • EN

Über die Sektion

In der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung sind Erziehungswissenschaftler_innen organisiert, die Mitglieder in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft sind und aus einer Geschlechterperspektive an Fragestellungen zu Theorie und Praxis pädagogischen Denkens und Handelns arbeiten.

Erziehungswissenschaftliche Frauen- und Geschlechterforschung ist ein breit differenzierter Bereich: Schul- und Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung, Berufs- und Wirtschaftspädagogik, historische und biographische Erkundungen pädagogischer Bereiche und grundlegende pädagogische Fragestellungen, Denkweisen und Handlungsfelder werden unter der Fragestellung untersucht, ob und in welcher Weise das gesellschaftliche Geschlechterverhältnis darin wirksam ist. Aus Ergebnissen der Frauenforschung sind viele Impulse zur Revision und Neugestaltung pädagogischer Handlungsfelder entstanden sowie Einsprüche und Revisionen im Bereich der erziehungswissenschaftlichen Theoriebildung vorgelegt worden.

Die Sektion

  • ist ein Forum für Austausch und Weiterentwicklung erziehungswissenschaftlicher Theorie und Forschung
  • unterstützt Forschende und Lehrende im Bereich Geschlechterforschung
  • berät Vorstand und andere Sektionen der DGfE
  • fördert und unterstützt den wissenschaftlichen Nachwuchs
  • vernetzt Forschende und Praktiker_innen in unterschiedlichen pädagogischen Handlungsfeldern
  • beteiligt sich an berufspolitischer Interessenvertretung
  • fördert die Arbeit an pädagogischen Geschlechterfragen durch Konferenzen, Tagungen, Kongresse, Arbeitsgruppen und durch Veröffentlichungen.

Die Sektion hat sich eine Geschäftsordnung gegeben. Download als pdf-Datei

Vernetzung von Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen

Im Rahmen der Sektionstagung 2021 wurde eine neue bzw. verstärkte Vernetzung von Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen angedacht und diskutiert. Wir wollen diese nun aktiv anstoßen und laden hiermit alle Interessierten ein, sich zu beteiligen. Wir sind noch in der Findungsphase, waren uns beim Treffen im März aber einig, dass von aktivem Engagement bis hin zu ‚Erstmal nur Mitlesen' alles möglich sein sollte. Deshalb freuen wir uns über alle, die an einer gemeinsamen wissenschaftlichen Diskussion über Themen der erziehungswissenschaftlichen Frauen- und Geschlechterforschung interessiert sind und ihre Perspektiven in die Vernetzung einbringen. Eine Mitgliedschaft in der Sektion ist dafür keine Voraussetzung aber wünschenswert. Wer Interesse hat, kann sich gerne an die beiden Ansprechpersonen, Florian Cristobal Klenk (f[dot]klenk[at]apaed[dot]tu-darmstadt[dot]de) und Anna Hartmann (hartmann[at]uni-wuppertal[dot]de) wenden, um in unsere Mailingliste aufgenommen zu werden.

Mailingliste der Sektion

Die Mailingsliste wendet sich an die Mitglieder der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung. Möchten Sie in den Verteiler aufgenommen werden? Oder haben Sie Hinweise zu Tagungen oder Stellenanzeigen? Über die Mailingliste werden auch Informationen des Vorstands der DGfE an die Mitglieder der Sektion 11 kommuniziert. Bitte wenden Sie sich an cmahs[at]mail[dot]upb[dot]de