Logo Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft

Kommission Wissenschaftsforschung

Neuerscheinung | Band 47 | 2020
Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft

Strukturwandel in der Erziehungswissenschaft

Theoretische Perspektiven und Befunde

Ulrich Binder & Wolfgang Meseth (Hrsg.)

Dass alles sich wandelt, immer und unaufhaltsam, ist zeittheoretisch ebenso trivial wie unstrittig. Wie sich dagegen Wandel empirisch erforschen und als ein bestimmter – z.B. als Strukturwandel – identifizieren lässt, ist eine voraussetzungsvolle sozialwissenschaftliche Frage.

Vor ihr steht auch die erziehungswissenschaftliche Wissenschaftsforschung, wenn sie den epistemologischen und methodologischen Status, aber auch die organisatorischen Rahmenbedingungen erziehungswissenschaftlicher Wissensproduktion nicht nur empirisch erschließen, sondern auch als eine bestimmte Veränderung in der Zeit ausweisen möchte.
Zur Verlagsseite